Wettbewerbe

Auf dieser Seite können Sie auf Informationen zu anstehenden oder auch vergangenen Wettbewerben zugreifen sowie – am Ende der Seite – Allgemeines über die Wettbewerbe der Wasserwacht erfahren. Wählen Sie aus, welche Wettbewerbe angezeigt werden sollen, und klicken Sie auf den Wettbewerb, für den Sie sich interessieren. Für die Bundeswettbewerbe der Wasserwacht im Rettungsschwimmen gelten die folgenden Wettbewerbsbestimmungen:

Anstehende Wettbewerbe

Es stehen keine Wettbewerbe an.

Vergangene Wettbewerbe

Titel Datum Ort
Landesentscheid Mannschaft 01.04.17 Bernkastel-Kues Info
Landesentscheid Mannschaft 17.04.16 Cochem Info
Landesentscheid Einzel 10.10.15 Zweibrücken Info
RoKET 24.07.15 – 26.07.15 Bad Dürkheim Info
Landesentscheid Mannschaft 26.04.15 Bernkastel-Kues Info
Landesentscheid Einzel 27.09.14 Idar-Oberstein Info
Bundeswettbewerb Erwachsene 13.06.14 – 15.06.14 Naumburg Info
Landeswettbewerb Mannschaft 23.03.14 Idar-Oberstein Info
Landesentscheid Einzel in Schifferstadt 26.10.13 Schifferstadt Info
Bundeswettbewerb Jugend 06.09.13 – 08.09.13 Burg bei Magdeburg Info
Landeswettbewerb JRK mit Festakt 30.08.13 – 01.09.13 Koblenz Info
RoKET 16.08.13 – 18.08.13 Landstuhl Info
Bundesentscheid Erwachsene 10.05.13 – 12.05.13 Frankfurt/Main Info
Dreiländerwettkampf in Nordrhein (Bad Münstereifel) 19.04.13 – 21.04.13 Nordrhein (Bad Münstereifel) Info
Landesentscheid im Rettungsschwimmen für Mannschaften 10.03.13 Idar-Oberstein Info
Landesentscheid Einzel in Zweibrücken 27.10.12 Zweibrücken Info
Bundeswettbewerb Erwachsene in Freytal/Sachsen 18.05.12 Freytal Info
Landesentscheid Mannschaft in Römerberg 24.03.12 Römerberg Info
Landesentscheid Einzel in Idar-Oberstein 26.11.11 Idar-Oberstein Info
Bundeswettbewerb Rettungsschwimmen Jugend in Idar-Oberstein 09.09.11 – 11.09.11 Idar-Oberstein Info
Bundeswettbewerb Erwachsene in Magdeburg 03.06.11 – 05.06.11 Magdeburg Info
Landesentscheid Mannschaft in Schifferstadt 02.04.11 Schifferstadt Info
Landesentscheid Einzel in Zweibrücken 13.11.10 Zweibrücken Info
Bundeswettbewerb Erwachsene in Erfurt 14.05.10 – 16.05.10 Erfurt Info
Landesentscheid Mannschaft in Bernkastel-Kues 13.03.10 Bernkastel-Kues Info
Landesentscheid Einzel in Idar-Oberstein 14.11.09 Idar-Oberstein Info
Bundeswettbewerb Jugend in Bad Kötzting 18.09.09 – 20.09.09 Bad Kötzling Info
Bundeswettbewerb Erwachsene in Speyer 12.06.09 – 14.06.09 Speyer Info
Landesentscheid Mannschaft in Cochem 28.03.09 Cochem Info
Landesentscheid Einzel in Zweibrücken 20.09.08 Zweibrücken Info
Landesentscheid Mannschaft in Römerberg 17.05.08 Römerberg Info
Bundeswettbewerb Erwachsene in Regensburg 02.05.08 – 04.05.08 Regensburg Info
Landesentscheid Einzel in Landau 29.09.07 Landau Info
Bundeswettbewerb Jugend in Erfurt 14.09.07 – 16.09.07 Erfurt Info
Landesentscheid Mannschaft in Bernkastel-Kues 17.03.07 Bernkastel-Kues Info

Die Wasserwacht veranstaltet jährliche Landesentscheide im Rettungsschwimmen. Im Frühjahr findet der Landesentscheid für Mannschaften der Wasserwacht statt, im Herbst der für Einzelteilnehmer.

Die Altersklasseneinteilung ist dabei wie folgt:

AltersklasseAlter
AK 0 bis 10 Jahre
AK I 11 - 13 Jahre
AK II 14 -16 Jahre
AK III ab 17 Jahre

Maßgebend für die entsprechende Altersklasse ist immer der Geburtsjahrgang. Die Wertung erfolgt getrennt nach "männlich" und "weiblich". Gemischte Mannschaften werden generell als "männlich" gewertet. Jüngere Starter/innen dürfen bei Bedarf in älteren Altersklassen schwimmen; umgekehrt ist dies natürlich nicht zulässig.

Bei den Mannschaftswettbewerben werden die Teams aus 4-5 Teilnehmern/innen gebildet. Es werden 4x25m- und 4x50m-Staffeln geschwommen. Die Disziplinen decken die gesamte Bandbreite des Rettungsschwimmens ab:

  • Brustschwimmen
  • Kleiderschwimmen
  • Tauchschwimmen (Streckentauchen und Freistilschwimmen)
  • Flossenschwimmen (in Bauch- und Rückenlage)
  • Rückenschwimmen ohne Armtätigkeit
  • Rückenschwimmen ganze Lage
  • Transportschwimmen (Schieben)
  • Abschleppen in verschiedenen Rettungsgriffen (Achselgriff, Fesselgriff nach Flaig)
  • Retten mit der Rettungsleine
  • Retten mit der Rettungsboje

Erste-Hilfe-Aufgaben können den Wettbewerb ergänzen. Geschlossene Erste-Hilfe-Parcours können von den Wasserwacht-Gruppen auch bei Teilnahme an den Rotkreuzerlebnistagen (RoKET) und an den Wettbewerben des Jugendrotkreuzes (JRK) absolviert werden. Die besten Mannschaften qualifizieren sich zur Teilnahme am Bundeswettbewerb im Rettungsschwimmen, der sowohl für die offene Altersklasse als auch für die Jugend ausgetragen wird.

Die Landesentscheide der Wasserwacht für Einzelteilnehmer werden als Dreikampf in den o.g. Altersklassen durchgeführt. Hierbei muss jeder Teilnehmer / jede Teilnehmerin alle drei Disziplinen bestreiten. Die Einzelzeiten werden bepunktet und ergeben schließlich die Gesamtpunktzahl, aus der die Rangliste für die Siegerehrung ermittelt wird.

Die drei Einzeldisziplinen sind so gestaltet, dass sie in jeder Altersklasse entsprechende Vielseitigkeit verlangen:

  • Brustschwimmen bzw. Tauchschwimmen
  • Rückenschwimmen ohne Armtätigkeit
  • Flossenschwimmen

Der Rettungsschwimmer / die Rettungsschwimmerin muss demnach die Schwimmtechniken im Brust-, Kraul- und Rückenschwimmen nahezu gleich gut beherrschen, um ganz vorne zu landen. Außerdem spielt das Rückenschwimmen ohne Armtätigkeit eine wichtige Rolle, da es die Voraussetzung zum Retten ist. Brustbeinschlag (Grätsche) ist hierbei vorgeschrieben.

Die Wettbewerbe der Wasserwacht im Rettungsschwimmen haben in Rheinland-Pfalz eine lange Tradition. Die Beteiligung anderer Verbände hat stets zur Bereicherung, zum Erfahrungsaustausch und zu neuen Freundschaften beigetragen und damit die Wasserwacht unseres Landesverbandes über die Landesgrenzen hinweg bekannt gemacht. Zahlreiche, auch nationale Erfolge konnten im Laufe der letzten Jahrzehnte errungen werden.

Zu den teilnehmenden befreundeten Verbänden gehörten u.a.:

  • die Österreichische Wasserrettung (ÖWR) des LV Steiermark
  • die Luxemburgische Wasserrettung der FLNS
  • die Wasserrettung des Amerikanischen Roten Kreuzes (ARC)
  • die Polizei
  • die Soldaten der amerikanischen, französischen und deutschen Streitkräfte
  • die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG)
  • die Wasserwachten anderer Landesverbände